Mittwoch, Juni 30, 2004

Wählt uns....

Die Zeit hat nicht nur einen eigenen Weblog, nein, sie lässt sogar die besten Weblogs nominieren. In Zusammenarbeit mit Blogg.de verleiht die Wochenzeitung den Netz-Tagebuch-Preis "Preisbloggen 2004". Die «Preisbloggen»-Nominierungsphase läuft bis zum 11. Juli. Dann werden die 10 am häufigsten nominierten Weblogs pro Kategorie vom Publikum und von einer Jury bewertet. Diese besteht ausschließlich aus Mitarbeitern der Zeit. Nominiert werden kann in drei verschiedenen Sparten. Unser Weblog passt wohl am eheseten in die Kategorie erzählen:

Hier gehören alle Weblogs hinein, die besonders gut erzählt sind: witzig, ergreifend, skurril oder spannend. Auch mit Bildern können schöne Geschichten erzählt werden. Egal ob es um den Alltag mit Hund und Kind geht oder um neueste wissenschaftliche Erkenntnisse - Hauptsache das Weblog schafft es, den Leser zu fesseln

Also leute, ihr wisst ja was zu tun ist ;)....hier geht es zur Wahl: Preisbloggen 2004

Preisbloggen Button

Jay-Z joins Phish onstage in Brooklyn, NY!!

Durch die für relativ wenig Geld zu erwebende Multimedia-Soft- und Hardware ist es für nicht- bis semiprofessionelle Musiker möglich, professionelle Musik zu mixen, wie z.B. DJ Dangermouse, der Jay-Z´s Black Album mit dem White Album der Beatles zum Grey Album zusammengemixt hat.

Entsprechend einem wahrzunehmenden Trend, verschiedene Musikstile mehr und mehr zu vermischen, ist Jay-Z neulich zusammen mit Phish auf der Bühne gewesen. Einen größeren Gegensatz kann man sich eigentlich kaum vorstellen - das Ergebnis ist aber hörenswert. Roc-A-Fella stellt 99 Problems und Big Pimpin´ als Download zur Verfügung (PC: rechte Maustaste, Mac: ctrl + Maustaste).

Victoria´s Secret Resolved

Da ich davon ausgehe, dass nicht nur Domi das Problem erkannt hat, hier die visuelle Auflösung (creepy):

Dienstag, Juni 29, 2004

Apple hat den Tiger im Tank!



Bald ist es mal wieder soweit und Apple kommt mit einer neuen Version ihres Betriebssystem (OS X 10.4). Auch diesmal gibt es wieder ein paar nette Features. Also wenn es euch interessiert was es neben Windows noch anderes gibt schau mal hier vorbei: Link

Gruß

Domi

Montag, Juni 28, 2004

Eine Geschichte versehentlicher Grenzübertritte

Will man die jüngste Festnahme britischer Soldaten durch iranische Truppen verstehen, muss man einen Blick auf die Geschichte der "versehentlichen" Grenzübertritte im iran werfen.

: 1981 Ermutigt durch die amerikanische Regierung, überqueren Saddam Husseins Truppen in einer Nacht und Nebel Aktion die Grenzen zu Iran. Dies führte zum ersten Golfkrieg.

: 1990 - 2001 Millionen Afghanischer Flüchtlinge überqueren bei ihrer Flucht vor Krieg und Taliban die Grenzen zum Iran. Die meisten bleiben dabei im Iran als Flüchtlinge. Der Iran wird laut UNHCR dadurch zu dem Land mit der zweithöchsten Zahl an Flüchtlingen Weltweit.

: 1999 - 2002 Die Kurdenverfolgung durch die Türkische Armee führt zu häufigen Grenzverletzungen. Im Jahre 2002 Bombardieret die Türkische Luftwaffe sogar Kurdische Dörfer auf der Iranischen Seite. Iran legte diplomatische Proteste ein.

: 2001 - 2003 Im Zuge der amerikanischen Invasionen in den unmittelbaren Nachbarländer Irans (Irak, Afghanistan) kam es zu permanenten Grenzverletzungen der Alliierten Truppen auf iranischen Hoheitsgebiet, insbesondere im Luft und auf dem Wasser.

: 2003 mehrere fehlgeleitete amerikanischen Raketen schlagen, bei Angriffen auf den Irak, in iranische Grenzdörfer (nahe Irak) ein und töten dabei mehrer iranische Zivilisten. Der Iran legt Diplomatischen Protest ein.

: 2004 Mossad Agenten sollen aus dem Irakischen Kurdengebiet in den Iran eingedrungen worden sein, um Sabotageakte durch zu führen.

Ich Frage mich, was die Engländer und Amerikaner eigentlich gemacht hätten, wenn Kampfboote der iranischen Armee Tief in das irakische Gebiet eingedrungen wären? Wenigstens haben sich ja die Briten inzwischen offiziell entschuldigt.

Das einigste was bei dieser Aktion wirklich schief gelaufen ist, war als die iranische Armee die Bilder der Britischen Soldaten im fernsehen veröffentliche. In solche Zeiten hat dies nur falsche Assoziationen bei den Meisten erweckt...

Freitag, Juni 25, 2004

Polos und die Art, den Kragen zu klappen

Heute möchte ich dieses Meinungsforum nutzen, um kollektiv eine Frage zu beantworten, die mich verfolgt, seit ich in Mannheim BWL studiere: Warum tragen manche Menschen den Kragen ihrer Polo-Hemden hochgeklappt? Nicht, dass ich es verurteilen würde - mich interessiert bloß: Soll damit etwas signalisiert werden? Sind es bestimmte Typen von Menschen, die sich dafür entscheiden? Machen sie es immer so oder nur, wenn ihnen danach zumute ist?

Wenn ihr eure Beobachtungen und Erklärungsversuche im Comment-Bereich hinterlassen würdet oder an der sehr kleinen Umfrage teilnehmt und mir damit helft, dieses sozio-psychologische Phänomen einzukreisen, wäre ich euch sehr dankbar.










Denkst Du, dass eine hochgeklappter Hemdkragen Rückschlüsse auf charakterliche Eigenschaften des Trägers zulässt?
Ja, aber unwesentliche
Ja, deutliche sogar.
Nein, überhaupt nicht.


  

Free polls from Pollhost.com



Update: Unsere treue Leserin Marci hat im Comments-Bereich darauf hingewiesen, dass die Jungs vom Polo Club in Hamburg diese Sitte eingeführt haben sollen. Das kann ich mir aber nicht so recht vorstellen... ;-)

Donnerstag, Juni 24, 2004

Deutsche Investieren in den iranischen Tourismus-Sektor


Eine deutsche Investmentgesellschaft plant auf der iranischen Insel Kish, im persischen Golf, eine Touristen Stadt in Wert vom 1,9 Milliarden Euro zu errichten. Darunter sollen sich auch mehrere fünf bis sieben Sterne Hotels als auch eine Golfanlage befinden.

Die Insel ist eine iranische Freihandelszone, wo alle Gesetze vor allem die islamischen nicht so streng verfolgt werden. Man erhofft sich dadurch ein Gegengewicht zu Dubai, als Handels- und Touristenzentrum, schaffen zu können. Als ich selbst die Insel vor zwei Jahren mit Marko S. besuchte waren wir angenehm überrascht wie Sauber und gut Organisiert alles funktionierte. Vor allem die Architektur vieler Einkauf-Mals und Hotels löste unser Bewunderung aus. Was wir aber vermissten, war der gemischt geschlechtliche Strand für Ausländer, der kurz vor unserer Ankunft abgeschafft wurde….

Dienstag, Juni 22, 2004

Virtual Replay

Bei der BBC kann der geneigte Fan einzelne Spiele, Spieler und Kamerapositionen auswählen und die Torsituationen der EM 2004 noch mal in Ruhe zu Hause via Shockwave nachvollziehen.

Montag, Juni 21, 2004

Musik makes your summer

Coca-Cola will ab dem 28. Juni in Deutschland 100 Millionen Freischalt-Codes für Song-Downloads unter die Kundschaft bringen. Jeweils vier Codes, die auf die Etiketten der PET-Mehrwegflaschen mit 0,5 Litern Inhalt von Coca-Cola, Coca-Cola light, Fanta Orange, Sprite, Mezzo Mix und Lift gedruckt sind, berechtigen zusammengenommen zum Download eines MP3 - Songs.

Die Codes können über eine eigens eingerichtete Seite auf coke.de eingelöst werden, auf der über 100.000 Titel zur Auswahl stehen sollen. Die Aktion unter dem Motto Music Makes Your Summer soll bis zum 31. August befristet sein.

Gut, dass ich noch nebenbei in der Tanke arbeite....

Beunruhigende Nachrichten

Der Iran hat nach Angaben der BBC am Montag drei britische Marineboote unter seine Kontrolle gebracht und acht Besatzungsmitglieder festgenommen.

"Wir haben heute morgen die Nachricht erhalten, dass einige ausländische Boote ohne Erlaubnis in iranische Hoheitsgewässer eingedrungen sind...Drei Boote wurden zur iranischen Küste geleitet...Wir verhandeln nun, um herauszufinden, warum sie in die Gewässer eingedrungen sind." Ein Sprecher der iranischen Revolutionären Garden"

Zu dem Vorfall sei es im Schatt el Arab gekommen, der rund 200 Kilometer lange Zusammenfluss von Euphrat und Tigris, der die Grenze zwischen dem Iran und dem Irak bildet. Die Wasserstraße mündet hinter Basra in den Persischen Golf.

Was das wieder soll weiss ich auch nicht...wahrscheinlich will der Iran umzingelt von "Feinden" (Irak, Afghanistan) seine Muskeln zeigen. Interssant ist, dass : Der Preis für das als sichere Anlage in Krisenzeiten geltende Gold stieg kurzfristig nach Bekanntwerden des Vorfalls etwas an. Auch der Deutsche Aktienindex (Dax) reagierte mit leichten Abschlägen. Vor allem die Furcht vor einer Ausweitung der Krise im Nahen Osten auf den erdölreichen Iran trübte im Nachmittagshandel die Stimmung der Anleger ein. [via Reuters]

Erster privat finanzierter Raumflug

Heute ist zum ersten Mal in der Geschichte ein privat finanziertes Raumflugzeug gestartet, SpaceShip One. Co-Finanzierer war Paul G. Allen, einer der Mitbegründer von Microsoft. Wer sich für Berichte direkt vom Flugfeld interessiert, findet diese bei einem unserer großen Vorbilder, Boing Boing.



Was mich persönlich daran fasziniert, ist die Tatsache, dass ein solches Projekt mit dem Willen und dem Geld einzelner Personen möglich ist, während es einem selbst manchmal schon schwer genug fällt, frühmorgens aufzustehen.

Samstag, Juni 19, 2004

Pictures of the Future

Siemens bringt halbjährlich eine eigene Zeitschrift über Technologietrends heraus: Pictures of the Future. Die aktuelle Ausgabe gefällt mir besonders gut. Schwerpunkte dieser Ausgabe sind mehrere Artikeln über "Wissensgesellschaft" und "Stadt der Zukunft".
Die einzelnen Artikeln zum Schwerpunktthema Wissensgesellschaft sind lesenswert und setzen sich u.a. mit den Fragen auseinander, wie Informationen in Wissen umgewandelt werden, wie man das Wesentliche vom Unwesentlichen unterscheidet, wie Knowledge-Management, Suchmaschinen, E-Learning sinnvoll genutzt werden können.
Das hier hat mir besonders gut gefallen:

"Eine wichtige Rolle sollen bei Siemens künftig so genannte Weblogs spielen... Ursprünglich als Online-Tagebücher entstanden, halten diese auch in Unternehmen Einzug, weil sich damit Arbeitsabläufe einfach dokumentieren und von den Mitgliedern der Community nachvollziehen lassen. Weblogs unterscheiden sich in zwei Punkten von gewöhnlichen Online-Foren. Erstens: Ein Weblog gehört meistens einem Besitzer, der es pflegt. Zweitens: Die Einträge sind chronologisch sortiert, wie bei einem Logbuch – daher auch der Kunstname Weblog –, wobei sich Themen über Links zusammenfassen und strukturieren lassen."

Auch die Artikeln zu Stadt der Zukunft sind sehr Lesenswert, insbesondere die Beiträge zu Shanghai und NY.

Freitag, Juni 18, 2004

Weltbank und Menschenrechte

Die Weltbank steckt in einem Dilemma: Einerseits will sie die Weltweite Armut bekämpfen und andererseits will sie durch ihre Hilfsprogramme keine totalitären Regime unterstützen! Doch gerade in diesen Ländern gibt es mehr als genug arme Menschen. Es scheint, dass sich die Weltbank eher für die Armutsbekämpfung entschieden hat und ihre Hilfsprogramme nur aufgrund von ökonomischen Kriterien, an den jeweiligen Ländern vergibt. In diesem Artiklel der NY-Times, erörtert die Friedensnobelpreisträgerin, Shirin Ebadi, warum diese Politik falsch sei.

Kostenlose Registrierung notwendig

Donnerstag, Juni 17, 2004

Nürnberger Prozesse


Nazi-Prozesse 1945 Posted by Hello

Harvard Law School hat sein umfangreiches Material über die Nazi-Prozesse der Web-Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Hierunter befinden sich unter anderem Bilder, Eingescannte Originalbeweismitteln und Protokolle

Mittwoch, Juni 16, 2004

Sei Schlauer

Wie man alleine aufgrund seines Verhaltens als schlau wahrgenommen werden kann, ohne wirklich belesen zu sein; Nachfolgend einige Tipps:

1. Say Less

2. Active Listening

3. Deflect Literary Questions

4. Sports as Metaphor


Die Erklärungen zu den einzelnen Punkten gibt es Hier. Darüber hinaus findet man auf der Seite einen kurzen Überblick über die Geschichte der Intelligenzenforschung...erinnert mich sehr an meine Sozialpsychologie Vorlesung.

Dienstag, Juni 15, 2004

ITunes jetzt auch in Deutschland

Steve Jobs will auch in Europa zum Heilsbringer der darbenden Musikbranche aufsteigen. Die Plattform iTunes startet heute in Deutschland - und wie zuvor in den USA mit echten Kampfpreisen: Ein Album soll 9,99 Euro kosten, ein Song 99 Cent.

Da kann ich doch nur sagen, dass das ein echt fairer Deal ist. Ich würde mir wünschen im Laden würden sich die Preise auch etwas ändern. Hier geht´s zum ganzen Artikel

Gruß

Domi

Montag, Juni 14, 2004

The Netherworld of Nonproliferation

The Netherworld of Nonproliferation

Is Iran developing a nuclear weapons program? Whose job is it to know? How can they know? And what's to be done if the answer is yes? Go to article



NYT Free registration required.

Samstag, Juni 12, 2004

Iran erwägt Trennung von ThyssenKrupp-Aktienpaket und Thyssen Krupp freut sich!!

Iran erwägt nach Angaben von FTD den Verkauf seiner 4,5-prozentigen Beteiligung, am Mischkonzern Thyssen Krupp, in wert vom 390 Millionen Euro.

Das wäre das zweite Mal innerhalb kürzester Zeit, dass der Iran Anteile von seiner Thyssen Krupp Beteiligung verkauft. Beim ersten Mal hatten die USA gedroht, ThyssenKrupp auf eine "schwarze Liste" zu setzen, sollte der Einfluss Irans als Großaktionär nicht unter 5% verringert werden. Damals musste Thyssen Krupp einen großen Anteil seiner Aktien zum dreifachen Marktpreis zurück kaufen.

Der Iran unternahm in den siebziger Jahren mehrere größere Auslandsinvestitionen in den westlichen Staaten. 25 % Anteils in der Stahlerzeugung der deutschen Krupp-Gruppe wurde damals von Iran getätigt, weil der Schah ein großer Bewunderer der westdeutschen Industrie war. Außerdem war der Schah fasziniert von dem Gedanken, den Fuß in eins der ältesten Industrieunternehmens Europas setzen zu können.
Weitere iranische Investitionen in Europa:

: 25 % an der Deutschen Babcock
: 17 % an der BP

It´s all about Oil

Ein Öllobbyist aus Texas erklärt in einem Interview warum der Irak Krieg wirklich geführt worden ist.(Übrigens heißt der Kanbe genau so wie der Ölbaron aus Dallas)

J.R.Ewing: …Saddam, das war eine Gefahr, aber die ist ja jetzt beseitigt.

Sie meinen seine Massenvernichtungswaffen? Aber die gab es doch gar nicht.

J.R.Ewing: (schüttelt den Kopf). Der Hurensohn hat sein Öl gegen Euro verkauft. Und das wurde langsam gefährlich, weil die Anderen in der Gegend ihm das nachgemacht haben, z.B. der Iran. Das musste unterbunden werden. Aber da haben Präsident Bush und unsere Jungs im Irak einen Spitzenjob gemacht.

Donnerstag, Juni 10, 2004

CDU: Deutschland-Flagge vor jeder Hamburger Schule

Hamburger CDU fordert Deutschlandfahne vor allen Schulen; Ziel sei die Förderung des "gesunden Patriotismus jeden Bürgers als Bekenntnis zur eigenen Nation".

Was soll dieses ganze Patriotismus gerede wieder hier in Deutschland? Patriotismus kann die sozialen und wirtschaftlichen Problemen dieses Landes auch nicht lösen.

Hey Philippo, wann willst du eigentlich in diese Partei richtig Aktiv werden? Langsam wird es richtig Zeit dafür.

Mittwoch, Juni 09, 2004

Mr. Bush

Mit George W. Bush stößt Amerika in neue rhetorische Dimensionen vor. Der neue Mann im Weißen Haus spricht aus, was nie ein Mensch zuvor gesagt hat. Zum Beispiel: "I understand small business growth. I was one." ("Ich verstehe etwas vom Wachstum kleiner Unternehmen. Ich war eins.")

Artikel

Montag, Juni 07, 2004

Ab ins Bett!

Göttinger Forscher warnten kürzlich, dass ein Endlos-Studium das Sexualleben deutlich dämpft. "Sexologe" Werner Habermehl sieht es umgekehrt: Regelmäßiger Verkehr verkürze das Studium, steigere die "geistige Leistung signifikant" und verbessere so auch die Noten, behauptet der Hamburger Sozialwissenschaftler.
Den gesamten Artikel findet ihr unter: Artikel

Dies war mein erster Post und ich hoffe er hat euch ein wenig interessiert.
Bis bald

Domi

World Wide Words

Hier wird man fündig, wenn man sich fragt, warum eigentlich "Pound" mit lb abgekürzt wird oder was es mit Murphy´s Law auf sich hat. Alles für den Besserwisser also...

Sonntag, Juni 06, 2004

Al-Qaida

Peace to Hamas and the Hizbollah
OBL [bin-Laden] pulled me like a shiny star
Like the way we destroyed them two towers ha-ha
The minister Tony Blair, there my dirty Kuffar
The one Mr Bush, there my dirty Kuffar...
Throw them on the fire ....


:Das ist ein kurzer Auszug aus den "lyrics" von "Dirty Kuffar" (schmutziger Un-gläubiger), einem Rapsong von "Sheik Terra and his Salah (Glaubens) Crew", der seit wenigen Monaten als Videoclip in Londons Moscheen kursiert. [via Telepolis]

:Laut International Institute for Strategic Studies hat die Besetzung Iraks durch die Amerikaner der Al-Qaida geholfen neue Mitglieder zu Rekrutieren. [via BBC]

Wahrheit?

Der Meister hatte ihn noch nie so heftig reden hören. Er ging eine Strecke weiter, dann sagte er: "Es gibt die Wahrheit, mein Lieber! Aber die ´Lehre´, die du begehrst, die absolute, vollkommen und allein weise machende, die gibt es nicht. Du sollst dich auch gar nicht nach einer vollkommenen Lehre sehnen, Freund, sondern nach Vervollkommnung deiner selbst. Die Gottheit ist in dir, nicht in den Begriffen und Büchern. Die Wahrheit wird gelebt, nicht doziert. Mach dich auf Kämpfe gefasst, Josef Knecht, ich sehe wohl, sie haben schon begonnen."

(aus: H. Hesse - Das Glasperlenspiel)

Nun auch ahnte Siddhartha, warum er als Brahmane, als Büßer vergeblich mit diesem Ich gekämpft hatte. Zu viel Wissen hatte ihn gehindert, zu viele heilige Verse, zu viele Opferregeln, zu viele Kasteiungen, zu viel Tun und Streben! Voll Hochmut war er gewesen, immer der Klügste, immer der Eifrigste, immer allen um einen Schritt voran, immer der Wissende und Geistige, immer der Priester oder Weise. In dies Priestertum, in diesen Hochmut, in diese Geistigkeit hinein hatte sein Ich sich verkrochen, dort saß es fest und wuchs, während er es mit Fasten und Büßen zu töten meinte. Nun sah er es, dass die heimliche Stimme recht gehabt hatte, dass kein Lehrer ihn je hätte erlösen können. Darum hatte er in die Welt gehen müssen, sich an Lust und Macht, an Weib und Geld verlieren müssen, hatte ein Händler, ein Würfelspieler, Trinker und Habgieriger werden müssen, bis der Priester und Samana in ihm tot war. Darum hatte er weiter diese hässlichen Jahre ertragen müssen, den Ekel ertragen, die Leere, die Sinnlosigkeit eines öden und verlorenen Lebens, bis zum Ende, bis zur bitteren Verzweiflung, bis auch der Lüstling Siddhartha, der Habgierige Siddhartha sterben konnte. Er war gestorben, ein neuer Siddhartha war aus dem Schlaf erwacht. Auch er würde alt werden, auch er würde einst sterben müssen, vergänglich war Siddhartha, vergänglich wie jede Gestaltung. Heute aber war er jung, war ein Kind, der neue Siddhartha, und er war voll Freude.

(...)

Er weiß alles, der Fluss, alles kann man von ihm lernen.

(Aus: H. Hesse - Siddhartha. Eine indische Dichtung)

Denn bei vielen Träumen und Worten sind auch viele Eitelkeiten.

(Aus: Der Prediger 5, Vers 7)

Lockboxes, Iraqi Loot and a Trail to the Fed

Wie sind Hunderte von Millionen U.S. Dollar in frischen Scheinen in die irakische Zentralbank gelangt, obwohl jahrzehntelange Handels-Sanktionen gegen das Land bestanden haben? Welche Rolle spielen dabei die Bank of America, HSBC, UBS, die Royal Bank of Scotland? Dieser Artikel gibt zwar keine finale Antworten, aber es ist faszinierend genug, die Spuren zu verfolgen...

Free Registration required

Berkeley Engineering Lab Notes

Darüber hinaus lohnt es sich stets, die Publikationen des UC Berkeley Engineering Departments zu verfolgen, welche hier zu finden sind.

What the Bagel Man Saw

An M.I.T. economist quits his job to sell baked goods in office parks and ends up creating the perfect laboratory to study white-collar crime. Go to article

Um den Artikel in der New York Times lesen zu können, müsst ihr euch registrieren (gratis, geht schnell, lohnt sich).

Inzwischen muss man für den Artikel bezahlen, da er sich im Archiv befindet. Bei Interesse bei mir melden.

Samstag, Juni 05, 2004

Deutsche Sabotage-Anschläge auf Florida

Gemäß diesem Werk von Michael Dobbs haben in den vierziger Jahren deutsche Saboteure Anschläge auf u.a. Florida verübt.

Manchmal finde ich es schwiereg, zwischen exzellenter Recherche und Verschwörungstheorie zu unterscheiden. Kennt jemand sichere Kriterien zur Identifkation dieser beiden Genres?

Werbung mal anders

Fußball
Wenn in Bangkok für die Fußball-WM geworben wird, dann sieht das so aus:



Ass AD


" Apparently, advertising can be slapped on the bikini-ed ass of hot woman in the form of logo and design. Placed on the right ass, there's no doubt these ads will attract attention and perhaps finally give valid reason to follow that hot chic down the beach while staring lustfully at her ass. Now if they could only figure out "thong-vertising."

Bei der Agnetur Night Agency buchbar.

MSN Slate

Wer sich für das Weltgeschehen aus militärischer Sicht in Form einer wöchentlichen Kolumne interessiert, dem seien die MSN Slate War Stories von Fred Kaplan und die MSN Slate Fighting Words von Christopher Hitchens empfohlen.

Donnerstag, Juni 03, 2004

Einführung

Hallo zusammen,

als neuer post-Befugter wollte ich mich kurz melden und ankündigen, dass ich in Zukunft immer mal wieder mehr oder weniger interessante Dinge poste, die mir so über den Weg laufen und die ich für lesenswert halte. Meistens wird es sich um irgendwas politisches oder gesellschaftliches handeln - so die grobe Richtung. Und für den China-Aufenthalt wird das Blog sicherlich wertvolle informationstechnische Dienste leisten.

Zu Beginn die aktuellen Wired 40 - also die vierzig innovativsten Unternehmen der Welt, die unser Leben möglicherweise in irgendwelchen Details verändern könnten.

Mittwoch, Juni 02, 2004

Lustig


Lustig Posted by Hello

Ich musste das Bild einfach Posten! Ist zu Lustig…..