Mittwoch, Mai 26, 2004

Iran verarscht USA

Also ich musste mich halb Tot lachen, als ich diese Meldung las.
Die armen Amerikaner…eigentlich wollten sie gar keinen Krieg gegen den Irak führen, wenn nicht die bösen Iraner die CIA nicht mit so vielen falschen Informationen über die irakische Massenvernichtungswaffen, irregeführt hätten….

"Some intelligence officers now believe that Iran manipulated the White House into removing a hostile neighbour and pave the way for a Shia-ruled Iraq".[via ThisIsLondon]

"When the story ultimately comes out we'll see that Iran has run one of the most masterful intelligence operations in history. They persuaded the US and Britain to dispose of its greatest enemy."
"It's pretty clear that Iranians had us for breakfast, lunch and dinner," said an intelligence source in Washington
[via The Guardian]

Die Bösen, Bösen Iraner….. Ich sage nur: Der Feind meines Feindes, ist mein Bester Freund.

Und wer hat den Amerikanern gesagt so etwas zu machen?:

"Zwei der Reuters-Mitarbeiter schilderten, sie hätten sich einen Finger in den Anus stecken müssen und diesen anschließend ablecken müssen." [via Der Spiegel]

Keine Kommentare: